Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/fatman289

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hot Water Beach und Tauranga

hey ho

viele grusse aus Tauranga im Bay of Plenty. Das Traveln hat jetzt endlich angefangen und wie man schon am titel erkennt auch schon mein erstes reiseziel abgeschlossen.

Der Hot water Beach war echt cool und sowas gibts auch nur sehr selten. Man kann namlich bei Ebbe, ein lochin den sand graben und sein eigenes kleines warmes Bad kreieren, da unter derm sand heisse Quellen sind die warmes Wasser hervorsprudeln lassen.

Deswegen ist da wenn Ebbe herrsct ein reges Treiben wobei jeder versucht so ein kleines bad zu schaufeln.

Weiterhin war ich an der Cathedral cove einem sehr schonen ort wie ihr auf den fotos sehen werdet.

Da irgend so ein Vollpenner mir meine Schuhe am Hot Water Beach geklaut hat und mein anderes Paar schon ziemlich demoliert vom arbeiten ist, sitze ich hier grad in Taurenga, um morgen nach neuen schuhen zu suscehn. Taurenga ist eine verhaltnismassig grosse stadt weswegen ich hier wohl die besten Chancen habe Schuhe in meiner Grosse zu finden.

Danach gehts weiter zum White Island einer kleinen Insel, die einen noch aktiven Vulkan vorweisen kann und weiter zum Shire.

Also dann bis zum nachsten mal

Bjorn

19.6.11 06:08


Werbung


Back in Auckland

Hey Ho ihr Lieben

viele Grusse aus der grossten Stadt Neuseelands.

Vor 2 Tagen bin ich wieder in Auckland angekommen, zusammen mit einem Belgier und einem Girl aus Hong Kong, mit denen ich mir den Spritt geteilt habe.

Gestern wollte ich dann eigentlich mit meinem Cowboy Kurs beginnen, doch als ich da ankam, sagte mir die Besitzerin der Farm, dass sie meiner Organistation (Work n' Travel), gesagt habe, dass sie den Kurs nicht fur mich machen konnte, da ich zu gross und zu schwer fur ihre Pferde bin. Angerufen hat mich aber keiner.

Jetzt sitz ich hier im Office und warte darauf, dass ich meine Kohle, die ich ja bezahlt habe, wiederkrieg^^

Gelohnt hat sich der ausflug zur Farm aber trotzdem, da die Besitzerin supernett war und mir dennoch geholfen hat. Sie hat mir namlich eion paar Adressen gegeben, falls ich mal Probleme bekomme und zusatzlich noch ein T-Shirt.

Jetzt muss ich erstmal ein paar wichtige Dinge hier in auckland regeln, das wird so ein bis zwei Tage dauern, wie zum Beispiel den Flug nach Fidji buchen, und danach gehts mit dem Traveln dann endlich los, obwohl ich echt traurig war als ich Kerikeri verlassen hab, da die Leute einfach super waren. Aber wir sehen uns hier in Neuseeland bestimmt wieder, und mit manchen bleib ich auch noch in Kontakt.

Als letztes Highlight in Kerikeri war ich mit Benny, meinem deutschen Zimmernachbarn, am Cape Reinga, wo wir echt ne Menge Spass hatten. Geschlafen haben wir in meinem Auto, das war auch iwie witzig. Ich denke die Fotos sprechen fur sich.

So dann will ich mich mal weiter um meinen Kram kummern euch wunsche ich alles Gute und lasst es euch gutgehen.

Viele liebe Grusse

Bjorn

14.6.11 01:54


Start der letzten Woche ne Kerikeri

Hallo alle zusammen

Bald ist es soweit, ich werde meine zweite Heimat Kerikeri verlassen und anfangen zu traveln. Ein Auto habe ich bereits schon, ich konnte einem kanadiscehen/schwedischen Paar ihr Auto abkaufen, da sie nach Asien reisen wollen und deshalb keine Verwendung mehr dafur haben. Der Spass kostet mich 1600 Dollar, allerdings kann ich in dem Auto schlafen und sowas wie eine Matraze und Schlafsack krieg ich dazu, das ist mal echt praktisch. Jetzt kann mein Cowboy-Kurs endlich losgehen

Letzte Woche war hier im Lodge nen riesiges Beer-pong Turnier mit 16 Mannschaften. Ich hab mit meinem deutschen Kumpel gespielt, haben aber schon das zweite Spiel verloren und sind nur unter die ersten 8 gekommen. Gewonnen haben 2 englander, die das noch nie vorher gespielt haben ;D. Allerdings hatten wir den besten Teamamen, namlich Team Blitzkrieg^^

Beim Mandarin-Picking gibts nichts neues, is immer noch dasselbe wie vorher, nur das ich jetzt echt schnell geworden bin und am Tag zwischen 160 und 200 Dollar vrdiene, das ist echt viel.

Letzte woche haben wir dann noch diverse Geburtstage gefeiert, da gehen die Asiaten immer steil und backen tausende verschiedene Kuchen, die ich dann meistens verputze Ich hab allerdings auch schon zweimal meinen geilen Nusskuchen gemacht, der durchaus Anklang gefunden hat.

Morgen mach ich mit nen paar Leuten aus dem Hostel ne Tour an der Westkuste entlang und da sehen wir uns so manche schonen Sachen an, endlich mal was anderes als das Hostel.

So das wars eigentlich auch schon wieder, wie ihr sicher schon bemerkt habt, hab ich ein paar neue Fotos hochgelqden, also wer Interesse hat kann sich die angucken.

Alles Gute euch allen und viele liebe Grusse

euer bjorn

 

5.6.11 07:54


Mandarinen = nervig

Hallo ihr lieben Leute! Ich dachte mir es ist mal wieder Zeit etwas in den Blog zu schreiben, auch wenn es nicht viel Neues zu berichten gibt. Ich arbeite jeden Tag in dem wunderschönen Mandarinenfeld und verdiene so meine Brötchen. Der Tagesablauf ist so ziemlich jede Tag derselbe, was aber nicht schlecht ist. Die Leute im Hostel sind alle echt cool und ich versteh mich wirklich gut mit denen. Unser Room ist nun ziemlich international geworden, wir haben einen Polen, einen Belgier, einen Japaner, einen Ami, zwei Franzosen und zwei Deutsche im Zimmer, das is wirklich lustig. Bei der Arbeit hab ich nun öfter frei, da die Ernte dieses Jahr wohl ziemlich gut war und der Markt zu voll ist. Das ist zwar nen bisschen blöd, weil ich weniger verdienen kann, das passt aber schon. Gestern Abend haben wir nen Night Walk zum Stone Store gemacht, das hat echt Spaß gemacht und man bekommt noch mal nen anderen Eindruck, wenn man den Stone Store in der Nacht sieht. In ca. zweieinhalb Wochen geht es dann mit dem Traveln los, was auch iwie nen bisschen trqurig ist, da ich die Leute im Hostel auch liebgewonnen hab und somit auch ein Wehrmutstropfen entsteht. Aber das gehört wohl auch dazu, zum Glück gibts ja Facebook^^ Also ihr leiben Leute, ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg. Wünscht Dirk Nowitzki und seinen Mavericks alles gute und drückt die Daumen GO DALLAS viele liebe Grüße euer Björn
18.5.11 04:56


Mandarinen Mandarinen

 

Hallo ihr lieben Leute

endlich ist es soweit, ich gehore zur arbeitenden bevolkerung und bin jetzt stolzes Mitglied des Mandarine-Picking Teams. Das heisst jeden Tag 9 Stunden lang Mandarinen pflucken und da das akkordarbeit is kann man auch nich viel pause machen, aba dafur gibts ornlich money :D

6 Tage die Woche muss ich da mit den anderen Pickern des Hostels rumstehen und pflucken was das Zeug halt. Das ist zwar anstrengend, macht aber auch iwie Spass, obwohl es eigentlich ne blode Arbeit is. Heute hab ich meinen freien Tag, weswegen ich mal wieder Zeit finde in den blog zu schreiben.

Gestern war im Hostel mal ornlich party und wir haben "beer pan pong" gespielt, wobei ich der world champion geworden bin, nachdem ich den ami, den belgier, und meinen deutschen kumpadro geschlagen hab, das war echt lustig^^.Die Regeln sind ziemlich simpel, man spielt tischtennis mit der bratpfanne und halt das bier die ganze zeit in der hand. Mit jedem verlorenen Punkt muss man nen schlcuk nehmen, wer dqs bier zuerst leer hat, verliert. Bestes spiel ever. :D

unser dt. team schrumpft immer mehr jetzt sind wir ur noch zu funft, da drei weitere losgezoen sind um zu traveln. Morgen muss ich wieder arbeiten, weswegen ich den restlichen Tag ausspannen werde und meinem Rucken etwas ruhe gonne.

Letzte Woche haben wir noch nen bisschen soccer gespielt und zwar germany and belgium vs. the' rest of the world und germany hat nach 3:0 fuhrung 4:3 verloren son scheiss^^

so jetzt seid ihr wieder auf dem neueste stand und ich geh dann mal wieder ausspannen

alles gte ihr lieben und lasst es euch gutgehen

liebe grusse

bjorn

 

2.5.11 02:39


Eine Woche in Kerikeri

Moinsen ihr Lieben und viele Grüße aus Kerikeri. Eine gute Woche ist vergangen und ,hey, ich bin immer noch arbeitslos und warte auf einen Job. Kate, die Besitzerin des Hostels, sacht aber, dass wir die Nächsten fürs Mandarin-Picking sein werden, da ich fürs Kiwi-Picking "too tall" wäre. Einer meiner Mitreisenden, der die Kiwis gepflückt hat, sacht, dass das echte Sklavenarbeit wär und man ziemlich angestachelt wird schneller zu arbeiten. Deswegen wird er wohl den Job schmeißen und auf was besseres warten, zumal er sich beim Pflücken verletzt hat, und das keine Sau interessiert. Außerdem kann man beim Mandarin.Picking mehr verdienen und die Bedingungen sind einfach besser. Ansonsten haben wir hier die lokalen Sehenwürdigkeiten bereits besucht, so z.B. die Rainbow-Falls die wirklich atemberaubend waren. Geschwommen sind wir da auch, allerdings war das Wasser mal echt kalt^^. Auch den Stone Store haben wir besucht, allerdings war dies nicht so aufregend, aber man sollte ihn halt mal gesehen haben, da er auch historisch wichtig ist. (Abkommen mit den Maoris uns so) Vorgestern habe ich dann noch den anderen Besitzer des Hostels, Duncan, im Tischtennis abgezogen, was mir aber leider keine Übernachtung "for free" eingebracht hat Der Deutschanteil im Hostel wächst weiter, inzwischen sind wir ca. 20 Deutsche von insgesamt ca. 45 Hostelbewohnern. Allerdings gibt es hier auch viele Malaysier, die echte Probleme mit meinem Namen haben, v.a. mit dem Ö^^ Zwar ist es im Moment ein wenig langweilig auf nen Job zu warten, dennoch macht es Spaß die Beine baumeln lassen zu können und einfach nur die Sonne zu genießen, da wir fast täglich neue Leute kennenlernen und uns gut mit diesen verstehen :D So bald gibt es dann auch noch ein Update mit den Fotos im Facebook, aber ein bisschen müsst ihr euch noch gedulden höhö ich wünsche euch allen alles Gute und viel Spaß und gratuliere hiermit offiziell allen, die nen Studienplatz in Maastricht bekommen haben^^ Viele liebe Grüße euer Björn
19.4.11 04:37


Die erste Inlandreise

Hallo ihr Lieben und viele Grüße aus Kerikeri. Nach 3 Tagen in Auckland haben sich meine Wenigkeit und der Rest der Truppe dazu entschieden, nach Kerikeri zu reisen, um dort die erste Arbeit anzutreten. Nun sollten wir hier im hohen Norden, wo nebenbei bemerkt noch Temperaturen von bis zu 30° herrschen, lecker Kiwis pflücken, um ein bisschen Geld zu verdienen und das Klischee der Fruitpickers zu erfüllen. Als wir im Hostel jedoch angekommen sind, hieß es das jetzt noch keine Arbeit da wäre, dies sich aber bald ändern würde, da jetzt die Saison fürs Fruitpicking beginnt. Das Hostel in dem wir wohnen ist eher klein und sehr familiär. Zudem sind hier viele Nationen vertreten, die meistne sind aber deutsch^^. Das Kommentar des Besitzers als wir 9 Deutschen ankamen trifft es wohl ganz gut: "It's an invasion!"

Nachdem wir alos gestern die erste Nacht im Hostel verbrachten, in einem Zimmer von 8 Leuten, stand 2 von unserer Truppe, darunter ich, auf, da wir son Ein-tages-Job an Land ziehen konnten, wo wir Bar bezahlt werden. Hier geannt Cash-Work. Als wir darauf vorbereitet wurden, hieß es wir sollten beim "Hodge-Hacking" helfen. Esstellte sich heraus, dass die Hecke 7m hoch und 100m lang war. Dqs war wohl eher nen forrest. nach 7Std. Arbeit inklusive Pausen hattebn wir nen knappes Drittel geschafft, obwohl uns der Besitzer fast die ganze Zeit half. Das war wirklich hart, aber gut bezahlt und Lunch gabs umsonst dazzu. Die Leute waren unglaublich nett und sehr zufrieden mit uns. Wir waren die lovely german Boys^^.

Jetzt sitz ich hier grad im McDonalds, weils Inet hier umsonst ict wenn man was kauft und schreib am Block. Nachher wird sich herausstellen, ob wir für morgen noch arbeit finden oder wir ne Tour machen und uns die Sehenswürdigkeiten anschaune, darunter der Stone Store und die Rainbow Falls. Solten wir bis Mittwoch noch keine feste Anstellung haben, gehen wir nochmal zum "Hacking" ^^

Also alles Gute an alle, lasst es euch gut gehen und bis zum nächsten mal

viele Grüße

Björn

 

11.4.11 08:14


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung